Blogger United eine tolle Vorstellung

Blogger United die Vernetzung unter Bloggern weltweit“Blogger United: Blogger weltweit vereint” – dies haben sich die Macher des gleichnamigen Blogs – Blogger United – auf die Fahnen geschrieben. Der Gedanke ist löblich und die Idee an sich unterstützenswert. Ob eine weltweite Vereinigung tatsächlich möglich ist lasse ich als offene Frage mal so im Raum stehen. Ich denke eine weitreichende Vereinigung unter Bloggern im deutschsprachigen Raum wäre bis zu einem gewissen Punkt machbar, aber auch nur wenn die Macher dazu bereit sind. Denn Vereinigung oder Vernetzung ohne Mehrwert wird auf Dauer niemanden befriedigen – behaupte ich jetzt jedenfalls mal.

Blogger United die Idee

Blogger United bietet die Möglichkeit das eigene Blog bekannter zu machen, in einem extra angelegten Blogverzeichnis oder aber auch durch eine Vorstellung in einem extra Artikel. Für diese Vorstellung muss nur ein Formular ausgefüllt und das eigene Blog beschrieben werden, je ausführlicher umso Höher natürlich auch die Chancen andere für das eigene Projekt zu begeistern. Dies alles erscheint dann auf dem Blogger United-Blog.

Auch auf Facebook und Twitter gibt es auch verschiedene Möglichkeiten. So darf jeder der ein Fan von Blogger United auf Facebook ist, seinen aktuellen Blogbeitrag veröffentlichen. Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist dadurch noch mehr Leser zu gewinnen vermag ich nicht zu sagen. Für Blogs die gerade am Anfang stehen ist es bestimmt eine sehr gute Möglichkeit den einen oder anderen Besucher zu gewinnen.

Blogger United die Umsetzung

Es ist schwer Menschen mit unterschiedlichsten Vorstellungen, Ideen und Charakteren zusammenzuführen. Ja, auch Blogger sind Menschen und hinter jedem Blog sitzt so einer. Mich würde an dieser Stelle tatsächlich mal interessieren wieviel Vereinigung durch Blogger United schon erreicht wurde, denn genau das fehlt meines erachtens noch etwas. Es ist toll das man sein eigenes Projekt vorstellen kann, ein oder mehrere Links gesetzt werden und andere Blogs kennenlernen darf. Soll dies aber schon alles sein? Ich lasse mich gern eines besseren belehren, aber unter eine Vereinigung oder Vernetzung verstehe ich etwas anderes.

Wo findet des Austausch untereinander statt? Wo gibt es die Möglichkeit eventuelle Gemeinsamkeiten zu entdecken und auch zu diskutieren? Nur einige wenige Frage. Mir ist klar das hinter so einem Projekt viel Arbeit und Fleiß steckt und das auch eine ganze Menge an Ideen notwendig sind um so ein Projekt wie Blogger United am laufen zu halten. Dennoch sollten solche Fragen erlaubt sein.

Ansonsten finde ich das Projekt spannend und nutze gern die Möglichkeiten welche von Blogger United geboten werden. Aber ich habe auch die Sorge das das Projekt auf Dauer zu einem reinen Linkverteiler wird…

2 Comments on "Blogger United eine tolle Vorstellung"

  1. Marc sagt:

    Ja, deine Fragen sind auf jeden Fall angebracht! Ich habe Blogger United auch nur beim zufälligen rumsurfen gefunden, war von der Idee aber durchaus überzeugt und meinen Blog gleich angemeldet :-)

    Ich denke das noch mehr Fragen aufkommen werden, aber sowas muss halt dann entschieden werden wie man was macht. Man kann ja auch nicht alles von Anfang an wissen wie aussehen soll. Meinen Blog habe ich ja auch paarmal umgebaut bis er mir gefallen hat.

    Wichtig wird vor allem sein eine “kritische Masse” an echten, regelmässigen Bloggern zusammenzukriegen (also keine Affiliate-Spammer!) und dann z.B. Blogparaden, Hilfestellungen für neue Blogger oder ähmliches zu veranstalten! Ich denke das sowas die Leute bindet UND einbindet.

    Ich bin auf jeden Fall gespannt wies mit Blogger United weitergeht und werde da auch gerne Unterstützungsarbeit leisten!

    • Heiko sagt:

      Hallo Marc,

      vielen Dank für den ausführlichen Kommentar. Ich denke die Macher von Blogger United werden noch einiges in Bewegung setzen. Aber Ideen wie Hilfestellungen usw. finde ich auch sehr gut. In den nächsten Tagen wird es auch ein Interview auf Blogger Zone mit den Machern von Blogger Uniited geben, mal schauen was es da so neues zu erfahren gibt.

      Auch ich wäre gern bereit Blogger United zu unterstützen. Wie wäre es eigentlich mit einem Blogger-Treffen? Ist nur so eine Idee.

Got something to say? Go for it!